27.09.2018, 13:13 Uhr

Mit Hubschrauberunterstützung Angebliche Hilferufe einer Frau sorgen für große Suchaktion im Wald

(Foto: Polizei Bayern)(Foto: Polizei Bayern)

Personen informieren Polizei telefonisch über weibliche Hilferufe aus einem Waldstück bei Innerhartsberg, südlich von Hauzenberg

HAUZENBERG Wie die Polizeiinspektion Hauzenberg heute mitteilt, hatten zwei Personen am Mittwochnachmittag gegen 15 Uhr bei der Polizei angerufen und Hilferufe aus einem Waldstück bei Innerhartsberg mitgeteilt. Sie gaben an, dass eine Frau – weibliche Stimme – rund 10-mal um Hilfe gerufen hätte.

Als Örtlichkeit konnten die Anrufer nur grob ein Waldstück zwischen Innerhartsberg und Windpassing angeben. Detailliertere Angaben konnten sie nicht machen.

Daraufhin wurde das besagte Waldstück von der Polizei und der FF Windpassing mit Unterstützung eines Polizeihubschraubers abgesucht.

Nachdem auch die dort befindlichen Bau- und Fischerhütten von den Besitzern aufgesperrt aber auch ohne Feststellungen besichtigt wurden, wurde die Suche gegen 18.15 Uhr eingestellt.


0 Kommentare