19.08.2018, 09:22 Uhr

Rund 35.000 Euro Schaden Hochzeitsfeier endet mit Verkehrsunfall und zwei Leichtverletzten

(Foto: 123rf.com)(Foto: 123rf.com)

Dem erheblich alkoholisierten Gast einer Hochzeitsfeier wird die nur sehr kurz dauernde nächtliche Nachhausefahrt teuer zu stehen kommen.

HAARBACH Am Samstag, 18. August, gegen 23.45 Uhr, machte sich ein 20-jähriger Student aus dem Gemeindebereich mit seinem Audi A3 von dem Gasthaus, in dem die Hochzeitsfeier stattfand, auf den Nachhauseweg. Aufgrund der starken Alkoholisierung war die Fahrt jedoch bereits nach 50 Metern noch in der Ortenburger Straße wieder zu Ende.

Der Mann war mit seinem Audi auf den rechten Gehsteig geraten und dort gegen einen geparkten Hyundai Tucson geprallt. Nach dem Aufprall überschlug sich der Audi noch und kam auf dem Dach zum Liegen. Sowohl der Fahrer, als auch sein ebenfalls 21 Jahre alter Beifahrer, wurden bei diesem Kurztrip leicht verletzt.

Am Audi entstand wirtschaftlicher Totalschaden in Höhe von knapp 10.000 Euro, am Hyundai Sachschaden in Höhe von rund 25.000 Euro. Beim Unfallverursacher wurde eine Blutentnahme veranlasst und dessen Führerschein sichergestellt. Gegen ihn wird ein Strafverfahren wegen Gefährdung des Straßenverkehrs eingeleitet.


0 Kommentare