13.08.2018, 12:41 Uhr

Nach Fahrerflucht: Polizei sucht Zeugen 10-jährigen Buben angefahren und schwer verletzt liegengelassen

Foto: Hannes Lehner (Foto: Hannes Lehner)Foto: Hannes Lehner (Foto: Hannes Lehner)

Gegen 14.45 Uhr fuhr am Sonntag, 12. August, ein bislang unbekannter Fahrzeugführer auf Höhe des Haupteinganges zum Freudensee einen 10-jährigen Jungen an und ließ diesen schwer verletzt auf der Straße liegen.

HAUZENBERG. Am Sonntag, gegen 14.45 Uhr, machte sich ein 10-jähriger Junge zu Fuß auf den Weg zum Freudensee um dort zu Baden. Hierbei wollte er auf Höhe des Haupteinganges zum Freudensee, die dortige Fahrbahn überqueren. Dabei wurde er von einem unbekannten Fahrzeug angefahren und anschließend schwer verletzt auf der Straße liegen gelassen.

Ein Urlaubsgast, welcher ebenfalls in Richtung Freudensee fuhr, sah den schwer verletzten Jungen mitten auf der Straße liegen, leistete sofort Erste Hilfe und verständigte die Rettungsleitstelle.

Der Junge, welcher nur mit Badehose bekleidet war und ein Handtuch mit sich führte, erlitt Abschürfungen am ganzen Körper und wurde mit dem verständigten BRK in ein Krankenhaus zur weiteren Untersuchung verbracht.

Der Unfallgegner entfernte sich von der Unfallstelle, ohne sich um den Jungen zu kümmern. Momentan ist noch nicht bekannt, um welches Fahrzeug es sich gehandelt hat und wie der Unfall genau passiert ist, da der Junge, welcher einen schweren Schock erlitt, noch nicht vernehmungsfähig ist.

Die Polizei Hauzenberg hat die Ermittlungen aufgenommen und bittet um sachdienliche Hinweise. Sollte jemand im Bereich Freudensee Beobachtungen zum Unfallgeschehen gemacht haben, soll sich bitte mit der Polizei Hauzenberg unter Tel. 08586/9605-0 in Verbindung setzen.


0 Kommentare