09.07.2018, 12:44 Uhr

Führerschein sichergestellt Mann fährt betrunken zum Schnellimbiss

(Foto: 123rf.com)(Foto: 123rf.com)

Ein Autofahrer aus Bad Füssing fuhr vergangenen Freitag betrunken mit seinem Auto zu einem Schnellimbiss. Durch sein Verhalten fiel er auf und die Polizei stellte schließlich seinen Führerschein sicher.

POCKING Eine durchzechte Nacht endete für einen Autofahrer aus Bad Füssing mit dem Verlust seines Führerscheines. Der junge Mann fuhr kurz vor 6 Uhr auf den Parkplatz eines Schnellimbisses in Pocking. Dort wollte er sich offenbar noch verpflegen. Im Lokal befanden sich zwar bereits Mitarbeiter, aber der Imbiss war noch nicht geöffnet. So konnte der Autofahrer noch nicht bedient werden. Weil ihnen das Verhalten des Autofahrers komisch vorkam, verständigten die Mitarbeiter die Polizei. Eine Streife rückte an und fand den Fiat noch auf dem Parkplatz vor. Auf dem Sitz fanden die Beamten den Fahrer schlafend vor.

Der Grund für sein komisches Verhalten war offenbar der vorausgegangene Alkoholkonsum, der Fiat-Fahrer war nämlich deutlich betrunken. Zunächst wollte der Bad Füssinger den Beamten noch eine Geschichte von einem fremden und ihm unbekannten Fahrer auftischen. Die Lügen halfen dem Mann aber letztlich auch nicht mehr. Der nächtliche Ausflug endete im Krankenhaus Rotthalmünster, wo der Arzt dem Autofahrer eine Blutprobe abnahm. Die Polizei stellte den Führerschein des Bad Füssingers gleich sicher, ein Strafverfahren kommt auf den Autofahrer zu.


0 Kommentare