04.07.2018, 12:49 Uhr

Drei Fälle des Betruges Keyboard, Kinderschlagzeug, Fernseher – bestellt, gezahlt, aber nicht erhalten

(Foto: scanrail/123RF)(Foto: scanrail/123RF)

Die Polizei Hauzenberg ermittelt derzeit in drei Fällen des Betruges.

HAUZENBERG Zur Anzeige geberacht wurde am Dienstag ein Betrugsfall, der sich bereits am 28. Mai ereignet hatte. Ein Student aus Hauzenberg kaufte bei Ebay-Kleinanzeigen ein Keyboard für 720 Euro. Das Geld überwies er mit dem Handy per Online-Banking, die Ware hat er bis dato noch nicht erhalten. Der Verkäufer ist nicht mehr erreichbar. Ermittlungen wurden eingeleitet.

Am Montag lief eine Anzeige aus Gorsleben bei der Polizei in Hauzenberg ein. Eine junge Frau hatte für ihr Kind über Handyapp ein Kinderschlagzeug im Wert von 30 Euro erworben. Trotz Bezahlung wurde die Ware von der Verkäuferin nicht wie vereinbart geliefert. Gegen die 32-jährige Anbieterin aus Untergriesbach wird nur wegen Betrugs ermittelt.

Am Montag ging die Anzeige eines Elektronikversands aus Sande bei der Polizei in Hauzenberg ein. Von einer Firma mit angeblichem Sitz in Obernzell wurde dort im Dezember 2017 ein 55“ Fernseher bestellt. Dieser wurde an die angegebene Adresse geliefert und dort auch entgegengenommen. Ermittlungen ergaben nun, dass unter der angegebenen Adresse zwar eine Firma gemeldet ist, diese aber mit der Sache nichts zu tun hat und zum Ausliefertermin in Betriebsurlaub war. Unbekannte Täter haben die Anschrift dieser Firma genutzt, um unberechtigt an den Fernseher zu kommen. Der Schaden beträgt 785 Euro.


0 Kommentare