26.06.2018, 14:24 Uhr

Einlieferung in die JVA Polizei kann lang gesuchten Einmietbetrüger fassen

(Foto: 123rf.com)(Foto: 123rf.com)

Ein 39-jähriger Mann mietete sich am 18. Juni in einem Hotel in Neuburg am Inn mit falschen Personalien ein. Er verließ die Unterkunft ohne die Kosten zu bezahlen.

NEUBURG AM INN Im Anschluss fand er Unterschlupf bei einer Passauer Familie, die er bei seinem Aufenthalt kennengelernt hatte. Diese Möglichkeit dort zu übernachten, dankte er mit dem Diebstahl eines VW Beetle der Familie. Mit diesem begab er sich weiter auf Reisen in Richtung Österreich. Dort führte er seine Masche als Einmietbetrüger fort. Im Laufe der Ermittlungen konnte der 39-Jährige in einem Beherbergungsbetrieb in Ottensheim lokalisiert und von den Polizeibeamten des zuständigen Reviers festgenommen werden. 

Im Nachgang stellte sich heraus, dass es sich bei dem Mann um einen 39-jährigen Deutschen handelt, der als einschlägiger Einmietbetrüger bzw. reisender Täter polizeilich bestens bekannt ist. Der 39-Jährige wurde sowohl in Österreich als auch in Deutschland mit Haftbefehl gesucht. Er verweilt derzeit in einer Justizvollzugsanstalt in Österreich und wartet auf sein Verfahren.


0 Kommentare