14.05.2018, 10:02 Uhr

Fahrradfahrer per Haftbefehl gesucht Flucht vor Polizeikontrolle endet in der JVA

(Foto: chalabala/123RF)(Foto: chalabala/123RF)

Am Sonntag, 13. Mai, gegen 23.05 Uhr, stellten Beamte der Verkehrspolizei Passau in der Alten Straße in Grubweg einen Fahrradfahrer fest, welcher nach Erblicken des Streifenwagens sofort zu flüchten begann.

PASSAU Im Bereich Christdobl stoppte der Radfahrer und begann zu Fuß zu flüchten. Dieser konnte jedoch unmittelbar nach seinem Fluchtversuch durch die Polizei angehalten werden. Schnell wurde klar, weshalb sich der 33-jährige Fahrradfahrer der Polizeikontrolle entziehen wollte. Ein Alkoholtest bestätigte eine erhebliche Alkoholisierung. Zudem war der Radfahrer zur Aufenthaltsermittlung wegen eines vorangegangenen Verkehrsdeliktes ausgeschrieben, auch bestand gegen ihn ein offener Haftbefehl.

Bei der Kontrolle wurde noch eine geringe Menge Amfetamin und Ecstasy aufgefunden. Die Weiterfahrt war somit an Ort und Stelle beendet. Der 33-Jährige musste sich einer Blutentnahme unterziehen und wurde angezeigt. Da er den erforderlichen Geldbetrag zur Abwendung des Haftbefehles nicht aufbringen konnte, wurde er in die Justizvollzugsanstalt Passau eingeliefert.

Auch die genauen Eigentumsverhältnisse bezüglich des mitgeführten Fahrrades müssen noch durch die Polizei weiter ermittelt werden.


0 Kommentare