14.05.2018, 09:59 Uhr

Unfassbar Männer schießen auf Spatzen und zeigen sich uneinsichtig!

Foto: justinkendra/123RF (Foto: justinkendra/123RF)Foto: justinkendra/123RF (Foto: justinkendra/123RF)

Am Sonntagnachmittag, 13. Mai, teilte ein Zeuge mit, dass auf dem Rewe-Parkplatz zwei Männer mit einer Pistole auf Bäume zielen.

BAD GRIESBACH Gleiche Meldungen gingen in Bad Griesbach bereits Tage zuvor ein. Dieses Mal stellte eine Polizeistreife auf dem Supermarkt-Parkplatz die beiden Männer. Es handelte sich um zwei 21- und 22-jährige syrische Staatsangehörige aus Bad Griesbach i.R.. Einer der beiden hatte eine täuschend echt aussehende Softair-Pistole im Hosenbund stecken. In einer Tasche führten sie Softair-Kugeln mit.

In einer mitgeführten Papiertüte stellten die Polizisten einen toten und einen noch lebenden Spatz fest. Die beiden Syrer verhielten sich bei der Polizeikontrolle äußerst uneinsichtig und beleidigten einen der kontrollierenden Beamten. Gegen die beiden Männern wurden Ermittlungsverfahren wegen Verstoßes des Tierschutzgesetz und das Waffengesetz  eingeleitet. Zudem wird gegen einen der Männer wegen Beleidigung ermittelt.

Die Waffe und die dazugehörige Munition wurde sichergestellt. Der noch lebende junge Spatz wurde von den Polizeibeamten zu einer Vogelpflegerin gebracht, die sich um den verletzten Piepmatz kümmert.


0 Kommentare