07.05.2018, 12:28 Uhr

Polizei zieht Bilanz Verhältnismäßig ruhige Passauer Maidult 2018

(Foto: FedericoC/123rf.com)(Foto: FedericoC/123rf.com)

Die Polizei kann dieses Jahr auf eine verhältnismäßig ruhige Maidult zurückblicken.

PASSAU Insgesamt wurden zwölf Körperverletzungsdelikte aktenkundig, darunter drei gefährliche Körperverletzungen. Schwerwiegende Verletzungen trug keiner davon. Vier Anzeigen wegen Beleidigung wurden erstattet, eine davon auf sexueller Grundlage. Neben den oben aufgeführten Straftaten werden in drei Fällen Anzeigen nach dem Betäubungsmittelgesetz erstellt. Zudem wurden zwei Diebstähle und eine Sachbeschädigung angezeigt.

In 13 Fällen erteilten die Polizeibeamten einen Platzverweis. Davon wurde in einem Fall ein Betretungsverbot für die gesamte Dultzeit, auch für die Herbstdult 2018, durch die Stadt Passau ausgesprochen. An den beiden Wochenenden und am Feuerwerksmittwoch wurden die Polizisten auf der Dultwache durch die Einsatzzüge Straubing und Passau tatkräftig unterstützt.


0 Kommentare