19.04.2018, 17:43 Uhr

Brennenden Kerze löst Feuer aus Rund 50.000 Euro Schaden bei Dachstuhlbrand

(Foto: yellowj/123rf.com)(Foto: yellowj/123rf.com)

Eine heruntergefallene Kerze hat am Mittwoch, 18. April, in Ortenburg zu einem Dachstuhlbrand mit einem Sachschaden in Höhe von etwa 50.000 Euro geführt. Verletzt wurde niemand.

ORTENBURG Am Mittwoch, 18. April, gegen 12.40 Uhr wollte ein 67-Jähriger auf der Terrasse seines Wohnhauses in Ortenburg eine Metalllaterne mit einer brennenden Kerze bestücken. Dabei verbrannte er sich leicht die Finger und die Kerze entglitt ihm. Sie fiel neben einem Nadelstrauch zu Boden. Sofort gerieten die trockenen Nadeln in Brand, der sich auf zwei weitere Koniferen und von dort aus auf den Dachstuhl des Wohnhausanbaus ausbreitete.

Daran wurden größere Flächen der Holzverschalung beschädigt. Durch das rasche Eingreifen der Einsatzkräfte der Freiwilligen Feuerwehren aus Ortenburg, Dorfbach, Fürstenzell, Jägerwirth und Söldenau konnte ein Übergreifen des Feuers auf das Gebälk und weitere Gebäudeteile verhindert werden. Auch das BRK war vor Ort.

Verletzt wurde niemand. Derzeit wird von einem entstandenen Sachschaden in Höhe von etwa 50.000 Euro ausgegangen. Die polizeilichen Ermittlungen hat die Polizeiinspektion Vilshofen übernommen.


0 Kommentare