29.03.2018, 10:39 Uhr

Polizei muss anrücken Betrunkener fährt ohne Ticket mit der Bahn und kann nicht geweckt werden

(Foto: 123rf.com)(Foto: 123rf.com)

Die Polizei hatte es am vergangenen Dienstag mit einem betrunkenen Fahrgast zu tun, der ohne Ticket mit dem Zug gefahren ist.

POCKING Eine Fahrdienstleiterin der Deutschen Bahn verständigte am vergangenen Dienstagvormittag die Polizei, weil sie Probleme mit einem Fahrgast hatte. Der Fahrgast aus Bad Griesbach saß im Zug von Passau Richtung Mühldorf und die Fahrdienstleiterin wollte den Mann kontrollieren. Das ging aber nicht, weil der Fahrgast offenbar so tief schlief, dass er gar nicht zu wecken war.

Am Bahnhof Pocking kam dann eine Streife der Polizei hinzu und die Beamten konnten den Mann dann schließlich doch noch wecken. Grund für seinen tiefen Schlaf war der Alkohol. Der Bad Griesbacher hatte offenbar zu viel getrunken und war in einen tiefen Schlaf gefallen. Das entschuldigte aber nicht, dass der Fahrgast ohne den nötigen Fahrschein in den Zug gestiegen ist.

Die Fahrt war für den Mann in Pocking beendet und von der Polizei erhält er eine Strafanzeige wegen Beförderungserschleichung.


0 Kommentare