28.03.2018, 09:18 Uhr

Da hat’s gekracht Drei Auffahrunfälle innerhalb kürzester Zeit

(Foto: svedoliver/123rf.com)(Foto: svedoliver/123rf.com)

Drei Auffahrunfälle, die sich innerhalb kürzester Zeit zwischen 9.10 und 10.35 Uhr ereigneten, beschäftigten die PI Vilshofen am Dienstagvormittag, 27. März.

VILSHOFEN Gegen 9.10 Uhr waren auf der Staatsstraße 2127 bei Renholding, Gemeinde Windorf, drei Fahrzeuge hintereinander unterwegs. Das Erste musste verkehrsbedingt abbremsen, was eine nachfolgende 53-jährige Frau noch erkannte, und daraufhin ebenfalls langsamer wurde. Eine 27-jährige Tschechin realisierte dies aber zu spät und fuhr auf den Wagen der 53-Jährigen auf. Verletzt wurde dabei niemand, es entstand ein Gesamtsachschaden von circa 3.000 Euro. 

Gegen 10 Uhr ereignete sich ein beinahe identischer Verkehrsunfall auf der Staatsstraße 2083, Höhe Linda, Stadtbereich Vilshofen. Dabei übersah ein 54-jähriger Mann aus Nordrhein-Westfalen, dass vor ihm zwei andere Fahrzeuge verkehrsbedingt anhalten mussten. Er fuhr auf den vor ihm stehenden Wagen eines 70-jährigen Aidenbachers auf, der seinerseits auf den davor stehenden Wagen eines 18-Jährigen aus dem südlichen Landkreis Passau geschoben wurde. Es entstand ein Gesamtsachschaden von etwa 1.000 Euro, im Fahrzeug des 70-Jährigen wurde seine 72-jährige Ehefrau leicht verletzt. 

Der dritte Auffahrunfall passierte gegen 10.35 Uhr an der Ampelanlage an der Donaubrücke in Vilshofen. Dabei erkannte eine 31-Jährige aus dem Landkreis Deggendorf zu spät den vor ihr stehenden Wagen einer 28-jährigen Passauerin und fuhr auf. Es entstand nur sehr geringer Sachschaden, verletzt wurde niemand.


0 Kommentare