11.03.2018, 15:31 Uhr

Angeblich von anderem Auto geschnitten Betrunkener Autofahrer kracht gegen Zaun und flüchtet

(Foto: 123rf.com)(Foto: 123rf.com)

In den frühen Morgenstunden des 11. März wollte ein 54-jähriger Mann aus dem nördlichen Landkreis mit seinem Suzuki in Aicha vorm Wald auf der Vilshofener Straße in Richtung Wiesing fahren.

AICHA VORM WALD Dabei kam er mit seinem Wagen zu weit nach rechts und touchierte schließlich einen angrenzenden Grundstückszaun. Gäste eines nahen Wirtshauses, welche durch den Knall und anschließendes mehrfaches Hupen auf den Unfall aufmerksam wurden, begaben sich zur Unfallstelle. Dort sahen sie den Fahrer noch kurz neben seinem Auto stehen.

Anschließend entfernte der Mann sich von der Unfallstelle, um wieder zurückzukehren, als die verständigten Beamten der Vilshofener Polizei vor Ort mit der Unfallaufnahme beschäftigt waren. Den Beamten erklärte der Suzuki-Fahrer, von einem entgegenkommenden Fahrzeug geschnitten worden zu sein. Deshalb sei er nach rechts ausgewichen und habe den angrenzenden Zaun gestreift. Da der Mann jedoch nach Alkohol roch, wurde ein Alkomatentest durchgeführt, welcher eine deutliche Alkoholisierung feststellte. Eine Blutentnahme im Krankenhaus Vilshofen und die Sicherstellung des Führerscheins waren die Folge.

Am Suzuki entstand ein Schaden von circa 4.000 Euro. Die Besitzerin des Gartenzauns machte keinen Schaden geltend. Von dem entgegenkommenden Wagen ist bislang nichts bekannt. Zeugen, die Angaben zum Unfallgeschehen machen können, werden gebeten, sich unter der Nummer 08541/9613-0 zu melden.


0 Kommentare