07.03.2018, 11:01 Uhr

Pockinger zeigt Reue Dieb bezahlt seine Kopfkissen zu spät

(Foto: Christa Latta)(Foto: Christa Latta)

Gestern stahl ein Dieb aus einem Geschäft in Pocking zwei Kissen. Später wollte er dann die Ware bezahlen. Eine Anzeige gab es trotzdem.

POCKING Ein Mann aus Pocking hielt sich gestern Nachmittag in einem Geschäft in Pocking auf. Aus dem Fachgeschäft stahl der Pockinger dann zwei Kopfkissen. Ein Verkäuferin bemerkte den Diebstahl nicht gleich, aber doch noch so rechtzeitig, dass sich das Kennzeichen vom Wagen des Ladendiebes notieren konnte. Die Mitarbeiterin verständigte ihren Chef und die Polizei.

Der Dieb erfuhr offenbar den Umstand, dass das Kennzeichen seines Autos bekannt war. Jetzt packte den Pockinger die Reue und er fuhr zurück zum Geschäft in der Füssinger Straße. Im Laden beglich der Täter dann seine offene Rechnung in Höhe eines mittleren zweistelligen Euro-Betrages. Vor einer Anzeige wegen Diebstahls bewahrte ihn seine späte Reue nicht, der Betreiber stellte einen Strafantrag.


0 Kommentare