21.02.2018, 13:56 Uhr

Hinweise an die Polizei Freyung Motocross-Fahrer machen Ilztal unsicher und beschädigen Wiese

(Foto: 123rf.com)(Foto: 123rf.com)

Am 30. Januar erlebten einige Wanderer eine unliebsame Überraschung im Naturschutzgebiet Ilztal.

THURMANSBANG Als die Naturfreunde im Rahmen einer geführten Exkursion zwischen Aumühle und Schrottenbaummühle marschierten, hörten sie laute Motorengeräusche. Drei junge Männer missbrauchten mit ihren Motocross-Maschinen eine Wiese zwischen Bach und der ansteigenden Böschung als Trainingsareal. Die tiefen Reifenspuren im Waldboden zeigten, dass die Biker ihre Kunststücke auch in dem steilen Gelände versucht hatten. Ein weiterer Fahrer auf einem Motorrad näherte sich aus Richtung Aumühle der Wiese. Als er die Wandergruppe sah, drehte er um und entfernte sich. Der Revierförster, der seinen Begleitern die Besonderheiten des Naturschutzgebietes nahe brachte, fotografierte die drei Motorräder ohne Kennzeichen. Daraufhin verabschiedete sich ein Biker mit einer obszönen Geste. Er trug schwarz-graue Motocross-Bekleidung, Marke „alpinestar“, und einen grau-schwarzen Motocross-Helm. Dieser Mann fuhr eine auffällige KTM 250/300 EXC TPI Six Days 2018 France, an der der linke Handschutz fehlte. Ein weiterer Fahrer trug einen roten Anorak, grau-orange Motocross-Hose, einen silber-farbigen Motorradhelm und fuhr eine orange KTM 250/300 EXC älteren Baujahrs. Der dritte Motocross-Fahrer trug dunkle Kleidung und einen rot-schwarzen Motocross-Helm. Die drei Fahrer müssen mit ihren Motorrädern auch im Umfeld des Ilztals auf öffentlichen Straßen unterwegs gewesen sein. Zeugen, die Hinweise zur Identität der drei Motorradfahrer geben können, werden gebeten, sich unter 08551/96070 mit der Polizeiinspektion Freyung in Verbindung zu setzen.


0 Kommentare