16.02.2018, 10:32 Uhr

Test verlief positiv auf Amphetamin Polizei beendet Drogenfahrt auf der Autobahn

(Foto: kaarsten/123rf.com)(Foto: kaarsten/123rf.com)

Zwei ungarische Fahrzeugführer reisten unter Drogeneinfluss auf der A3 ins Bundesgebiet ein.

RUHSTORF A.D. ROTT Am Donnerstag, 15. Februar, gegen 22.15 Uhr, wurde ein ungarischer Pkw an der Kontrollstelle, am dortigen Autobahnparkplatz Rottal/Ost, durch Beamte der Bundespolizei angehalten und kontrolliert. Bei der Kontrolle zeigte die 20-jährige ungarische Fahrerin des BMW drogentypische Ausfallerscheinungen. Ein an der Kontrollstelle durchgeführter Drogenschnelltest war positiv auf Amphetamin. Da kurz vor Einfahrt in die Kontrollstelle ein Fahrerwechsel beobachtet werden konnte, wurde auch beim Beifahrer, einem 23-jährigen Ungarn, ein Drogenschnelltest durchgeführt, da dieser ebenfalls augenscheinlich unter Drogeneinwirkung stand. Auch dieser Test verlief positiv auf Amphetamin. Zudem räumte der Ungar den Konsum von Speed ein. Zur weiteren Sachbearbeitung wurde die Verkehrspolizeiinspektion Passau verständigt, welche die weitere Sachbearbeitung übernahm. Die Weiterfahrt wurde daraufhin an Ort und Stelle unterbunden. Bei beiden Fahrern wurde eine Blutentnahme auf freiwilliger Basis durchgeführt. Nach Bezahlung einer Sicherheitsleistung in dreistelliger Höhe konnten die beiden Ungarn ihre Fahrt mit einem Ersatzfahrer fortsetzen.


0 Kommentare