26.01.2018, 13:23 Uhr

Spitzenreiter mit 153 km/h unterwegs Radarkontrolle auf der Autobahn mit sechs Fahrverboten

(Foto: olivier26/123rf.com)(Foto: olivier26/123rf.com)

Bei einer Geschwindigkeitsüberwachung im 80 km/h-Bereich vor der Grenzkontrollstelle wurden massive Überschreitungen festgestellt.

NEUHAUS AM INN Am Donnerstag, 15. Januar, führte die Verkehrspolizei Passau im auf 80 km/h beschränkten Bereich vor der Grenzkontrollstelle auf der Autobahn eine Radarkontrolle mit Anhaltung durch.

In der Zeit von 12 Uhr bis 15.45 Uhr wurden 2.302 Fahrzeuge gemessen. Hiervon waren 71 Fahrer mit ihren Fahrzeugen erheblich zu schnell und wurden angezeigt. Sechs gemessene Fahrzeugführer waren so schnell unterwegs, dass gegen sie ein Fahrverbot verhängt wird.

Der absolute Spitzenreiter fuhr mit 153 km/h durch die Kontrollstelle. Der Fahrer wurde angehalten und musste eine Sicherheitsleistung in Höhe von 927,50 Euro hinterlegen.


0 Kommentare