27.12.2017, 17:24 Uhr

Im Raum Pocking Polizeiliche Einsätze über die Weihnachtsfeiertage

(Foto: huettenhoelscher/123RF)(Foto: huettenhoelscher/123RF)

Auch an Weihnachten musste die Pockinger Polizei ausrücken – unter anderem wegen Streitigkeiten.

POCKING Im vorweihnachtlichen Stress vergaßen mehrere Fahrzeuglenker an der Zapfsäule zu bezahlen. Die Polizeistation Pocking wurde insgesamt fünfmal zu Rate gezogen. Es konnte jeweils der Kontakt hergestellt werden und die Schulden wurden beglichen.

Dreimal wurde die Polizei zu Familien-/ Nachbarschaftsstreitigkeiten gerufen: Einmal gerieten zwei Brüder wegen der unterschiedlichen Arbeitsmoral aneinander. Ein weiteres Mal zoffte sich ein junges Pärchen und eine Zimmertür ging zu Bruch. Bei einem dritten Einsatz am Heiligen Abend wurden die Beamten gerufen, weil Nachbarn auf dem Balkon grillten und die Bewohner oberhalb durch den Rauch belästigt wurden. Einmal musste die Polizei zu einem Einbruchsalarm ausrücken – dieser stellte sich als Fehlalarm heraus. 

Alle Einsätze verliefen ruhig und der weihnachtliche Frieden konnte wieder hergestellt werden.


0 Kommentare