05.12.2017, 16:33 Uhr

In allen Fällen zu schnell unterwegs Zahlreiche Unfälle auf schneeglatter Straße

In allen Fällen war die Unfallursache nicht angepasste Geschwindigkeit bei Schneeglätte. (Foto: 123rf.com)In allen Fällen war die Unfallursache nicht angepasste Geschwindigkeit bei Schneeglätte. (Foto: 123rf.com)

Der starke Schneefall am Montag, 4. Dezember, führte nachmittags zu mehreren Verkehrsunfällen im Bereich der Polizeiinspektion Hauzenberg. In allen Fällen war die Unfallursache nicht angepasste Geschwindigkeit bei Schneeglätte.

HAUZENBERG Gegen 12.50 Uhr kam zunächst auf der Kreisstraße PA 50 bei Gottsdorf ein 78-Jähriger mit seinem Wagen von der Fahrbahn ab und prallte gegen einen Telefonmasten. Es entstand Sachschaden von circa 1.200 Euro. Der Mann wurde nicht verletzt. 

Gegen 13.45 Uhr geriet ein 42-Jähriger mit seinem Wagen auf der Kreisstraße PA 89 in einer scharfen Kurve vor Obernzell ins Rutschen und prallte leicht in die Leitplanke. Am Auto entstand geringer Sachschaden. 

Gegen 13.55 Uhr ereignete sich ein weiterer Unfall auf der Kreissstraße PA 89. Ein 30-Jähriger kam bei Obernzell mit seinem Pkw von der Fahrbahn ab. Das Auto musste abgeschleppt werden. Es entstand ein Schaden von rund 1.100 Euro. 

Gegen 15.50 Uhr kam ein 20-Jähriger mit seinem Citroen auf der Staatsstraße 2320 bei Untergriesbach in der Linkskurve vor dem Sportplatz ins Schleudern und geriet auf die Gegenfahrbahn, wo es zum Zusammenstoß mit dem entgegenkommenden Wagen eines ebenfalls 20-jährigen Fahrzeuglenkers kam. Bei dem Unfall entstand Sachschaden von knapp 10.000 Euro. Zum Glück wurde keiner der beiden Unfallbeteiligten verletzt. 

Gegen 17.40 Uhr rutschte eine 32-Jährige mit ihrem Wagen auf der Staatsstraße 2132 in Lacken in den Graben. Es entstand nur geringer Sachschaden.


0 Kommentare