24.07.2020, 13:45 Uhr

Schlimmer Verkehrsunfall Beide Pkw-Lenkerinnen schwer verletzt

 Foto: 123rf.com Foto: 123rf.com

Am Donnerstag, 23. Juli 2020, gegen 13.30 Uhr, fuhr eine 18-jährige Frau aus Neumarkt-Sankt Veit mit ihrem Pkw Marke Suzuki auf der Kreisstraße MÜ 1 in Richtung Hörbering.

Neumarkt-Sankt Veit. Auf Höhe vom Ortsteil Stein kam sie mit ihrem Pkw ins Bankett. Beim Gegenlenken übersteuerte sie ihr Fahrzeug und kam ins Schleudern. Der Pkw schlitterte quer über die Fahrbahnmitte auf die Gegenfahrbahn. Eine 30-jährige Frau aus dem nördlichen Landkreis von Altötting kam mit ihrem Pkw Marke Seat entgegen. Sie konnte trotz Bremsung einen Zusammenstoß nicht mehr verhindern und prallte in die Beifahrerseite des schleudernden Pkw.

Durch den Anstoß kamen beide Fahrzeuge auf dem Dach zum Liegen. Die beiden Fahrerinnen wurden schwer verletzt und waren in ihren Fahrzeugen eingeklemmt. Sie wurden durch die alarmierten Freiwilligen Feuerwehren aus ihrem Fahrzeugen befreit. Aufgrund der erlittenen Verletzungen wurde die Fahrerin des Suzuki ins Kreiskrankenhaus nach Vilsbiburg und die Fahrerin des Seat ins Kreiskrankenhaus nach Mühldorf eingeliefert. Vorsorglich wurde für den Transport auch ein Hubschrauber zur Unfallstelle beordert.

Die beiden Autos wurden stark beschädigt. Der entstandene Sachschaden beträgt jeweils ca. 10.000 Euro. Die Fahrzeuge wurden abgeschleppt.

Die Freiwilligen Feuerwehren aus Neumarkt-Sankt Veit, Hörbering, Wiesbach, Thambach und Elsenbach sowie die Kreisstraßenmeisterei waren zur Sicherung der Unfallstelle und zur Verkehrsregelung im Einsatz. Für die Dauer der Unfallaufnahme und Bergung der Fahrzeuge war die Kreisstraße gesperrt. Der Verkehr wurde örtlich umgeleitet.

Zeugenhinweise zum Unfallhergang erbittet die Autobahnpolizei Mühldorf unter Telefon 08631/3673-0.