10.01.2020, 15:47 Uhr

Nebengebäude komplett niedergebrannt 500.000 Euro Sachschaden nach Brand in Jettenbach

(Foto: david@engel.ac/123rf.com)(Foto: david@engel.ac/123rf.com)

Rund 500.000 Euro Sachschaden lautet die Bilanz nach einem Brand, der am frühen Freitagmorgen, 10. Januar 2020, in einem Nebengebäude eines landwirtschaftlichen Anwesens ausgebrochen war. Der Kriminaldauerdienst (KDD) der Kripo Traunstein hat vor Ort die polizeilichen Untersuchungen zur Brandursache aufgenommen.

JETTENBACH. Das Feuer war gegen 4 Uhr in einem Nebengebäude eines landwirtschaftlichen Anwesens in Gänsberg in Jettenbach ausgebrochen. Das Gebäude brannte komplett nieder, Feuerwehr und Polizei schätzen den entstandenen Sachschaden derzeit auf etwa 500.000 Euro. Glücklicherweise wurde beim dem Brand niemand verletzt. Laut derzeitigem Kenntnisstand sind auch keine Tiere von dem Feuer betroffen gewesen.

Die regionalen Feuerwehren hatten den Brand relativ rasch unter Kontrolle. Vor Ort übernahm der Kriminaldauerdienst (KDD) die polizeilichen Untersuchungen, die weiteren Ermittlungen werden von der Kripo Mühldorf am Inn geführt. Zur Brandursache können derzeit noch keine Aussagen getroffen werden, die Ermittlungen hierzu dauern in den kommenden Tagen an.


0 Kommentare