28.03.2019, 10:26 Uhr

Ermittlungserfolg Schrebergarteneinbrüche aufgeklärt

(Foto: Levente Gyori/123rf.com)(Foto: Levente Gyori/123rf.com)

Die Polizei Waldkraiburg meldet: Die Einbrüche in Schrebergartensiedlungen von Oktober/November 2018 konnten jetzt geklärt werden. Für die Taten verantwortlich ist eine 28-jähriger Osteuropäer.

WALDKRAIBURG Es handelt sich um einen reisenden Täter, der vor Kurzem in Sachsen in anderer Sache erstmals auffiel und erkennungsdienstlich behandelt wurde. Seine DNA fand sich mehrfach an den Tatorten der Schrebergartensiedlungen bei Tannet und Hart. Somit konnten über DNA-Spuren insgesamt 20 Schrebergarteneinbrüche geklärt werden. Der Mann richtete bei seinen Einbrüchen einen Schaden von insgesamt ca. 2.000 Euro an. Der Wert seiner Beute betrug ca. 3.000 Euro. Die Staatsanwaltschaft Traunstein wird jetzt über die Strafbemessung entscheiden.


0 Kommentare