07.12.2018, 13:54 Uhr

Parkplatz als rechtsfreier Raum Dubioser Streit - Audi-Fahrer soll Haager verprügelt haben

Foto: Germano Poli/123rf.com (Foto: Germano Poli/123rf.com)Foto: Germano Poli/123rf.com (Foto: Germano Poli/123rf.com)

Wie schnell aus einer Lappalie eine handfeste Auseinandersetzung werden kann, beweist ein Vorfall auf dem Aldi-Parkplatz in Haag. Es geht um zwei Autofahrer und eine Frau, die nicht fotografiert werden wollte. Einer der Männer wurde laut Polizei sogar verprügelt. Nun sucht die Polizei einen ganz bestimmten Zeugen.

HAAG. Wie die Polizei Haag berichtet, ist es am Dienstag, 4. Dezember, gegen 17.40 Uhr auf dem Haager Aldi-Parkplatz zu einer tätlichen Auseinandersetzung zwischen zwei Männern gekommen. Alles hat wohl damit begonnen, dass ein Haager (58) seinen Skoda parken wollte. Vor ihm fuhr ein Audi, der auf einmal stehen blieb. Der Skoda-Fahrer wartete kurz ab, hupte dann, überholte und parkte ein. Im Vorbeigehen soll der der 58-Jährige den Audi-Fahrer gefragt haben, warum er nicht einparke. Daraufhin sollen beide Männer zu schimpfen begonnen haben.

Anschließend soll der Haager seines Weges gegangen sein. Dann wurde es laut Polizei dubios: „Der zunächst unbekannte Audi-Fahrer ging dann aber zur Frau des Haagers und wollte diese fotografieren, was ihm jedoch von Letzterer untersagt wurde“, ist dem Polizeibericht zu entnehmen. Und weiter: „Daraufhin packte der Audi-Fahrer die Frau am Arm. Da ging der 58-jährige Haager dann dazwischen, worauf der Audi-Fahrer auf ihn einschlug und der Haager gegen eine Glasscheibe des Einkaufsmarktes prallte, wobei der sich diverse Verletzungen zuzog. Er wurde bei der Auseinandersetzung an der Backe und am Ellbogen verletzt und zog sich zudem eine Platzwunde zu. Auch seine Jacke wurde zerrissen.“

Der Audi-Fahrer soll erst vom Skoda-Fahrer abgelassen haben, als ein unbekannter Zeuge auf die Situation aufmerksam wurde und eingriff. Und genau dieser Zeuge wird nun gebeten, sich bei der Polizeistation in Haag unter Tel. 08072-91820 zu melden.


0 Kommentare