26.11.2018, 09:26 Uhr

Ein Toter, vier Verletzte Mustangfahrer verbrennt nach Unfall auf der B 12 in seinem Wagen

Foto: BRK BGL/ml (Foto: teka77/123rf.com)Foto: BRK BGL/ml (Foto: teka77/123rf.com)

Bei einem schrecklichen Unfall auf der B 12 ist der Fahrer eines Ford Mustang ums Leben gekommen. Er hat beim Überholen die Kontrolle über sein Auto verloren und einen entgegen kommenden Cirtroen gerammt. Beide Pkw gingen in Flammen auf. Erstretter konnten die vier Insassen des Citroen retten. Sie wurden teils schwer verletzt.

RATTENKIRCHEN Ein 27-Jähriger aus Augsburg fuhr am Samstagabend gegen 18.15 mit seinem Ford Mustang die B 12 von München kommend in Fahrtrichtung Mühldorf. Am sogenannten Bürgerberg verlor er beim Überholen die Kontrolle über sein Fahrzeug, schleuderte auf die Gegenfahrbahn und kollidierte dort mit dem entgegenkommenden Citroen Jumper einer 41-jährigen Frau aus dem Landkreis Erding. irekt nach dem Unfall geriet der Ford in Brand. Das Feuer griff auch auf den Citroen über. Letztlich brannten beide Fahrzeuge vollständig aus.

Durch das beherzte Eingreifen mehrerer Ersthelfer konnten die vier Insassen des Citroen geborgen werden, bevor dieser in Brand geriet. Für den Unfallverursacher, welcher wohl sofort durch den Aufprall getötet wurde, kam jede Hilfe zu spät. Seine Leiche verbrannte im Pkw.

Die vier Insassen des Citroen wurden bei dem Unfall teilweise schwer, jedoch nach bisherigen Erkenntnissen nicht lebensgefährlich verletzt und wurden mit Rettungswagen bzw. dem Rettungshubschrauber in diverse Krankenhäuser gebracht.

An beiden Pkw entstand ein Sachschaden in Höhe von ca. 45000 Euro.

Die B 12 mußte mehrere Stunden lang in beiden Fahrtrichtungen gesperrt werden, eine großräumige Umleitung wurde durch die FFW eingerichtet. Die Feuerwehren Reichertsheim, Mühldorf Land, Aschau und Rattenkirchen waren mit insgesamt 9 Fahrzeugen im Einsatz und unterstützten wie gewohnt tatkräftig bei der Sicherung der Unfallstelle und Versorgung der Verletzten.


0 Kommentare