16.08.2018, 18:40 Uhr

Flugplatz Ampfing Leichtflugzeug überschlug sich beim Landevorgang


Technischer Defekt oder Pilotenfehler? Am Flugplatz Ampfing hat sich am Donnerstagnachtmittag, 16. August, ein Leichtlugzeug während des Landevorgangs überschlagen.

Ein Leichtflugzeug ist am Donnerstagnachmittag, 16. August, kurz vor 16 Uhr am Flugplatz in Ampfing abgestürzt. Nach derzeitigem Kenntnisstand setzte der Pilot, ein 72-jähriger aus Tiefenbach im Kreis Landshut, zum Landen an und war mit den Rädern bereits am Boden. Aus bisher nicht geklärter Ursache überschlug sich das Flugzeug kurz darauf. Der Pilot wurde ins Krankenhaus Mühldorf gebracht.

Ob die Unfallursache ein technikscher Defekt war, oder der Pilot einen Fehler begangen hat, ist bisher nicht bekannt.

Hier die offizielle Pressemitteilung der Polizei:

Ampfing- Überschlag eines Ultraleichtflugzeuges

Am 16.08.2018, gegen 15:40 Uhr, kam es am Flughafen in Ampfing zu einem Flugunfall.

Ein 72-jähriger aus dem Gemeindebereich Tiefenbach landete mit seinem Ultraleichtflugzeug zu einer Zwischenlandung auf dem Ampfinger Flugplatz. Nach der Landung brach das Bugrad ab und der Ultraleichtflieger überschlug sich.

Der Pilot wurde mit leichten Verletzungen vorsorglich ins Krankenhaus Mühldorf a. Inn verbracht. Der Sachschaden beläuft sich auf ca. 98000,- Euro.

Am Flugfeld war vorsorglich die Feuerwehr Ampfing mit 23 Mann. Sie musste jedoch nicht eingreifen.


0 Kommentare