07.08.2018, 22:41 Uhr

Nach Keilerei am Nettoparkplatz Schwer verletzter Asylbewerber in Waldkraiburg


Am Dienstag, 7. August 2018, kam es gegen 19.15 Uhr zu einer handgreiflichen Auseinandersetzung, nach der ein Mann schwer verletzt mit dem Rettungshubschrauber abtransportiert wurde.

WALDKRAIBURG Gerade mal zwei Monate ist es her, dass ein Großaufgebot an Polizei-, BRK - und Feuerwehrkräften beim Peters in Waldkraiburg beschäftigt war und ein schwer Verletzter mit dem Rettungshubschrauber abtransportiert wurde.

Am Dienstagabend gab es wieder eine handgreifliche Auseinandersetzung, vermutlich zwischen zwei Asylbewerbern. Am Nettoparkplatz sicherten Beamte der Polizei Waldkraiburg Spuren, ein Hundeführer war vor Ort aber was sich genau zugetragen hat, ist noch nicht bekannt. Sicher ist nur, dass ein Asylbewerber im Rettungswagen vor der Dependance in Waldkraiburg im Rettungswagen behandelt wurde und dann schwer verletzt mit dem Rettungshubschrauber in eine Münchner Klinik geflogen wurde.

Hier der offizielle Polizeibericht:

Waldkraiburg: Verletzter Asylbewerber im Supermarkt

Am gestrigen Dienstagabend wurde die Polizei zu einem Supermarkt in der Aussiger Straße gerufen. Dort war es zu einer Auseinandersetzung von zwei Asylbewerbern gekommen. Dabei wurde ein 31-jähriger Nigerianer am Kopf verletzt und mit dem Hubschrauber in eine Spezialklinik gebracht. Die Ermittlungen zum Hergang dauern an.

Am Donnerstag, 9. August, teilte die PI Waldkraiburg mit, dass ein bisher unbekannter Tatverdächtiger mittlerweile identifiziert worden sei. Die Ermittlungen zum Tathergang dauern noch an.


0 Kommentare