11.06.2018, 10:47 Uhr

Ölpfützen hinterlassen Reparatur eines rumänischen Lkw führt zur Bodenverunreinigung

(Foto: huettenhoelscher/123RF )(Foto: huettenhoelscher/123RF )

Am 10. Juni 2018, gegen 10.30 Uhr wurde in einer Parkbucht der B12 im Gemeindebereich Rattenkirchen (Bürger Berg) ein rumänischer Sattelzug nach einer Panne repariert. Hierbei ließen die rumänischen Insassen das Motoröl ab und füllten dieses in PET-Flaschen.

RATTENKIRCHEN/B12 Beim Öl ablassen sind einige Liter Motoröl auf die Teerdecke und anschließend über den Fahrbahnrand in Pfützen und ins Erdreich gelaufen.

Gegen den verantwortlichen 32-jährigen Fahrzeugführer des Sattelzuges wurde ein Strafverfahren wegen Bodenverunreinigung eingeleitet. Dieser musste eine Sicherheitsleistung von knapp unter 1.000 Euro hinterlegen, um die zu erwartenden Geldstrafe und die Kosten des Verfahrens sicherzustellen.

Vor Ort befanden sich zudem die Straßenmeisterei und ein Mitarbeiter des Wasserwirtschaftsamtes. In Absprache mit dem Landratsamt Mühldorf wurde die Parkbucht gesperrt und die Pfützen mit dem Motoröl wurden abgeschöpft. Am Montag den 11. Juni 2018 wird der Bereich ausgekoffert und das ölhaltige Erdreich entsorgt.


0 Kommentare