21.11.2017, 15:07 Uhr

Fahrer betrunken Aufmerksame Zeugen klären Unfallflucht

(Foto: Ursula Hildebrand)(Foto: Ursula Hildebrand)

Am Sonntag, 19. November 2017, ereignete sich gegen 17.20 Uhr am Parkplatz des Kinos in der Adolf-Kolping-Straße in Mühldorf eine Verkehrsunfallflucht

MÜHLDORF Aufmerksame Zeugen beobachteten einen dunkelgrünen Audi A6 mit Altöttinger Zulassung, der beim Ausparken aus einer Parklücke einen daneben geparkten grauen VW Golf anfuhr und an der Fahrertür und dem hinteren Radkasten beschädigte. Bevor der Audi vom Parkplatz wegfuhr, wurde der 36-jährige Fahrer durch einen der Zeugen angehalten. Der Fahrer des Audis ließ die Fensterscheibe der Fahrertür herunter und wurde durch den Zeugen auf den verursachten Schaden aufmerksam gemacht. Wortlos ließ der 36-Jährige die Fensterscheibe der Fahrertür wieder hoch und fuhr davon, ohne sich um den entstandenen Schaden zu kümmern.

Die Zeugen notierten sich das Kennzeichen des unfallflüchtigen Fahrzeugs, hinterließen einen Hinweiszettel am beschädigten VW Golf und meldeten den Vorfall der Polizeiinspektion Mühldorf.

Kurze Zeit später wurde durch eine Polizeistreife der Polizeiinspektion Altötting der unfallflüchtige Fahrer an seiner Wohnadresse im Altöttinger Landkreis aufgesucht. Vor Ort konnte der unfallflüchtige Pkw mit entsprechendem Frontschaden festgestellt und der 36-jährige Fahrer in seiner Wohnung angetroffen werden. Bei Überprüfung der Personalien stellten die Beamten deutlichen Alkoholgeruch fest. Ein durchgeführter Alkoholtest ergab einen Wert deutlich über einer Promille. Da der 36-Jährige die Tat abstritt und behauptete erst in seiner Wohnung Alkohol konsumiert zu haben, wurden im Kreisklinikum Altötting zwei Blutentnahmen durchgeführt. Nach Rücksprache mit dem zuständigen Staatsanwalt der Staatsanwaltschaft Traunstein wurde auf eine Führerscheinbeschlagnahme vorerst verzichtet. Dennoch wurde der Fahrzeugschlüssel des Audis zur Gefahrenabwehr sichergestellt.

Den Fahrer des Audis erwartet nun eine Anzeige wegen Gefährdung des Straßenverkehrs und unerlaubtem Entfernen vom Unfallort.


0 Kommentare