17.02.2020, 11:34 Uhr

Schlägerei in der Karlsbader Straße Die Polizei fahndet nach den flüchtenden Tätern

Zu einer Schlägerei ist es am vergangenen Samstag in Mitterwöhr gekommen.Zu einer Schlägerei ist es am vergangenen Samstag in Mitterwöhr gekommen.

Hoch hergegangen ist es am Samstagabend im Bereich Mitterwöhr, als zwei Gruppen Jugendlicher und junger Erwachsener traf. Die Polizei hofft nun auf Zeugenhinweise.

Landshut. Am Samstag, 15. Februar, gegen 21 Uhr, befand sich eine Gruppe Jugendlicher in der Karlsbader Straße. Sieben bislang unbekannte Personen gingen auf die Gruppe zu und fingen an rumzupöbeln. Dabei packten sie einen 18-jährigen Schüler aus Landshut und wollten diesen zu Boden ziehen. Sein 18-jähriger Freund kam ihm zu Hilfe, woraufhin mindestens fünf aus der Gruppe der Unbekannten auf diesen losging und ihn ins Gesicht bzw. gegen den Kopf schlugen.

Anschließend entfernten sich die Gruppe Richtung Kleine Isar. Nach ersten Beschreibungen handelte es sich um circa fünf Personen arabischer und zwei russischer bzw. polnischer Abstammung.

Von zwei Tätern liegt der Polizei eine nähere Beschreibung vor. Der eine war circa 16 Jahre alt, 170 cm groß, wurde ‚Ahmad‘ gerufen, von schlanker Statur, lockige, schwarze, nackenlange Haare, bekleidet war er mit einer schwarzen Jacke und schwarzen Hose.

Eine zweite Person wurde beschrieben mit circa 18 Jahren, 180 cm groß, schlanke Statur, osteuropäischer Herkunft, blonde, nackenlange Haare, spitzes Kinn, bekleidet mit schwarzer Daunenjacke und schwarzer Hose.

Eine sofort eingeleitete Fahndung der Polizei verlief negativ. Personen, die zu der besagten Tätergruppe Angaben machen können, werden gebeten, sich mit der Dienststelle in Landshut unter Telefon (0871) 92520 in Verbindung zu setzen


0 Kommentare