26.09.2019, 11:35 Uhr

Unfall beim Viehtransport Anhänger mit 200 Ferkeln kippt um, 50 Tiere sterben


Ein mit etwa 200 Ferkeln beladener Anhänger ist am späten Donnerstagvormittag im Landkreis Landshut umgekippt. 50 Tiere verendeten.

ADLKOFEN Das Traktor-Gespann war gegen 10.45 Uhr auf der Kreisstraße LA3 zwischen den Ortschaften Jesendorf und Pattenbach unterwegs, als der Unfall passierte. Der 48-jährige Landwirt am Steuer des Traktors war mit seiner landwirtschaftlichen Zugmaschine mit angehängtem Viehanhänger in den Jesendorfer Kreisel eingefahren und offensichtlich zu flott unterwegs. „Aufgrund nicht angepasster Geschwindigkeit kippte der Anhänger nach rechts und stürzte in die angrenzende Böschung“, so die Polizei.

Im Anhänger befanden sich 250 Ferkel, die in den Gemeindebereich Kumhausen ausgeliefert werden sollten. Durch den Unfall verendeten rund 50 Ferkel noch am Unfallort. Der Fahrer der Zugmaschine selbst blieb unverletzt. Das Veterinäramt Landshut wurde verständigt und veranlasste eine Begutachtung der Tiere. Der entstandene Sachschaden wird auf ca. 10.000 Euro beziffert.


0 Kommentare