18.09.2019, 14:53 Uhr

Das war keine wirklich gute Idee Betrunkener Mann fährt mit dem Auto zur Polizei

Zu tief ins Glas geschaut hatte ein 38-Jähriger, bevor er bei der Vilsbiburger Polizei vorfuhr. (Foto: Dejan Lecic/123rf.com)Zu tief ins Glas geschaut hatte ein 38-Jähriger, bevor er bei der Vilsbiburger Polizei vorfuhr. (Foto: Dejan Lecic/123rf.com)

Aus seiner Sicht nicht gerade glücklich verhielt sich ein 38-jähriger Mann. Oder wollte er nur der Polizei die Arbeit erleichtern? Am heutigen Mittwoch, 18. September, gegen 10.20 Uhr, fuhr dieser zur Polizeiinspektion in Vilsbiburg, um dort einen Termin wahrnehmen zu können.

VILSBIBURG Wie die Vilsbiburger Beamten in der Wache dann aber schnell feststellten, war der 38-Jährige sichtlich stark alkoholisiert. Unmittelbare Folgen seines doch sehr unbedachten Verhaltens waren eine Blutentnahme sowie die Einbehaltung seines Führerscheins an Ort und Stelle.

Seinen Heimweg musste er dann zu Fuß antreten. Sein Fahrzeug bleibt zunächst bei der Polizei stehen. Einen ganzen dicken Beweis seiner Fahrt hat der Mann auch gleich mitgeliefert: Seine Dash-Camera war eingeschaltet und hat alles aufgezeichnet.

Den Fahrzeugführer erwartet nun ein Strafverfahren wegen eines Vergehens der Trunkenheit im Verkehr und in Folge dessen wohl ein längerer Führerscheinentzug.


0 Kommentare