13.09.2019, 21:04 Uhr

Unfall bei Geisenhausen 18-jähriger Biker schwer verletzt


Ein schwerer Unfall hat sich am Freitagnachmittag auf der B299 bei Geisenhausen ereignet. Laut Angaben der Polizei ist ein 18-jähriger Motorradfahrer nach einem riskanten Überholmanöver in ein Auto gekracht. Eine Autofahrerin hatte den jungen Mann übersehen. Die Bundesstraße musste komplett gesperrt werden.

GEISENHAUSEN Der junge Mann war in Richtung Vilsbiburg unterwegs. „Noch vor der Abfahrt nach Geisenhausen überholte er nach derzeitigem Erkenntnisstand trotz Sperrfläche zwei Pkw“, teilt die Polizei mit. Zur gleichen Zeit fuhr – aus Geisenhausen kommend – auf dem Zubringer zur B 299 eine 24-jährige Frau mit ihrem Opel Corsa und wollte dort nach links in Richtung Landshut abbiegen. Dabei übersah sie offenbar den Motorradfahrer.

Im Kreuzungsbereich krachte der Biker in den Wagen der jungen Frau. Der 18-Jährige wurde durch die Wucht des Aufpralls in den Straßengraben geschleudert. Mit einem Rettungshubschrauber wurde er in ein Krankenhaus geflogen. Laut Polizei konnten lebensbedrohliche Verletzungen nicht ausgeschlossen werden. Die Autofahrerin erlitt einen Schock und wurde mit dem Rettungswagen in ein Krankenhaus gebracht.

Zur genauen Abklärung des Unfallhergangs wurde durch die Staatsanwaltschaft Landshut ein unfallanalytisches Gutachten angeordnet. Die Sperrung der Unfallstelle erfolgt durch die Feuerwehr Geisenhausen. An beiden Fahrzeugen entstand ein Schaden in Höhe von 20.000 Euro.


0 Kommentare