02.09.2019, 11:16 Uhr

Blutiger Dultausklang Teenager (15) sticht Kontrahenten (17) nieder

Foto: 123rf.com (Foto: 123rf.com)Foto: 123rf.com (Foto: 123rf.com)

Zwei Schüler sind am Freitag auf der Landshuter Dult aneinandergeraten - so schwer, dass einer der beiden ein Messer zückte. Damit verletzte der 15-Jährige seinen Kontrahenten.

LANDSHUT Ein vorangegangener Streit zwischen den beiden Schülern im Alter von 15 und 17 Jahren an der Wittstraße hatte sich auf das Festgelände verlagert. Während der Auseinandersetzung zog ein 15-jähriger Landshuter plötzlich ein Messer und verletzte seinen 17-jährigen Widersacher aus dem Gemeindebereich Altfraunhofen durch einen Stich im Brustbereich. Er musste vom Rettungsdienst in ein Krankenhaus eingeliefert werden. Es besteht keine Lebensgefahr, teilt die Polizei in einer Pressemeldung mit.

Der Landshuter flüchtete zunächst, allerdings meldete sich der Vater des Tatverdächtigten kurze Zeit später bei der Polizei und kam mit seinem Sohn anschließend zur Dienststelle. Der Kriminaldauerdienst der Landshuter Kripo hat die weiteren Ermittlungen übernommen. Der 15-jährige Landshuter wurde nach Rücksprache mit der Staatsanwaltschaft Landshut nach Beendigung der kriminalpolizeilichen Maßnahmen wieder auf freiem Fuß gesetzt.

Gegen beide wird nun wegen wechselseitiger beziehungsweise gefährlicher Körperverletzung ermittelt.


0 Kommentare