04.07.2019, 08:27 Uhr

Zwei Schwerverletzte auf der A92 BMW fliegt bei Wörth von der Autobahn


Ein schwerer Verkehrsunfall hat sich am Mittwochnachmittag auf der A92 bei Wörth an der Isar ereignet. Dabei sind zwei Personen schwer verletzt worden.

WÖRTH/ISAR Ein 76 Jahre alter BMW-Fahrer aus Essen war gegen 16.30 Uhr mit seiner 72-jährigen Ehefrau auf der A92 von Dingolfing in Richtung München unterwegs. Kurz nach der Anschlussstelle Wörth an der Isar geriet der BMW „aus bislang unbekannten Gründen“ und alleinbeteiligt ins Schleudern, so die Polizeisprecherin. Das Auto kam von der Fahrbahn ab, überschlug sich und blieb abseits der Fahrbahn liegen.

Der Fahrer konnte durch Ersthelfer aus dem total beschädigten Fahrzeug geborgen werden. Seine 72-jährige Ehefrau war im Fahrzeug einklemmt und musste von der Feuerwehr geborgen werden. Beide wurden schwer verletzt in ein umliegendes Krankenhaus gebracht. Bei beiden besteht nach derzeitigen Stand keine Lebensgefahr.

Wegen der Landung eines Rettungshubschraubers musste die A92 für rund 30 Minuten gesperrt werden. Der Verkehr wurde an der Anschlussstelle Wörth/Isar abgeleitet. Es bildete sich ein Rückstau von bis zu zehn Kilometern. An der Unfallstelle befanden sich die Feuerwehren aus Wörth und Postau. Auf Anordnung der Staatsanwaltschaft wurde das Unfallfahrzeug sichergestellt. Es entstand ein Sachschaden von circa 4.000 Euro.


0 Kommentare