15.02.2019, 11:26 Uhr

Endstation für den Langfinger Münchner Profi-Dieb wollte Alkohol für 1.000 Euro klauen

Das sichergestellte Diebesgut. (Foto: Polizei)Das sichergestellte Diebesgut. (Foto: Polizei)

Einem Ladendetektiv ist in Landshut ein professioneller Langfinger ins Netz gegagen. In einem Lebensmittelmarkt im LA-Park wollte der Mann aus München Alkohol für 1.000 Euro klauen. Als Polizisten seine Wohnung in München durchsuchten, staunten sie nicht schlecht.

LANDSHUT Der 38-Jährige aus München war am Donnerstag in einem Lebensmittelmarkt im LA-Park in der Ludwig-Erhard-Straße gegen 11 Uhr aufgetaucht. Dort nahm er insgesamt 24 Flaschen hochwertigen Champagner sowie Whiskey im Wert von rund 1.000 Euro aus dem Regal und steckte die Flaschen in eine Reisetasche. Der Mann wollte das Geschäft verlassen, ohne die Waren zu bezahlen. Er machte die Rechnung jedoch ohne den Ladendetektiv. Der 38-Jährige wurde bis zum Eintreffen der Polizei festgehalten. Die weiteren Ermittlungen ergaben, dass es sich nicht um einen Einzelfall des Langfingers handelte. Bei der Durchsuchung der Wohnung des Mannes in München fanden die Beamten zum Teil hochwertige Drogerieartikel, Schuhe, Uhren sowie Arbeitsmaschinen im Gesamtwert von mehreren Tausend Euro. Der 38-Jährige ist zudem vorbestraft, war wegen ähnlicher Delikte bereits in Haft. Die Polizei Landshut hat die weiteren Ermittlungen übernommen.


0 Kommentare