10.02.2019, 07:56 Uhr

Autofahrer übersieht Motorrad Kind wird bei Unfall lebensgefährlich verletzt


Bei einem schweren Unfall zwischen einem Auto und einem Motorrad bei Bodenkirchen (Landkreis Landshut) ist ein Kind lebensgefährlich verletzt worden. Seine Mutter und ein weiterer Mann auf dem Motorrad wurden schwer verletzt, der Autofahrer leicht.

BODENKIRCHEN Gegen 19.30 Uhr fuhr der 42-jährige Mann mit seinem Motorrad aus Richtung Spielberg kommend die Verbindungsstraße nach Rothenwörth. Mit auf dem Motorrad befanden sich ein fünfjähriger Junge sowie dessen 32-jährige Mutter. Zum gleichen Zeitpunkt fuhr ein 63-jähriger Mann mit seinem Auto die Verbindungsstraße aus Geratsfurt kommend in Richtung Gerzen. Dabei überquerte er die vorfahrtsberechtige Straße nach Rothenwörth und übersah das Motorrad.

Auf der Kreuzung prallte es gegen den Pkw. Die drei Personen auf dem Motorrad wurden durch die Wucht des Aufpralls heruntergeschleudert, das Auto kam kurz darauf zum Stehen.

Das Kind erlitt bei dem Unfall lebensgefährliche Verletzungen und wurde mit dem Rettungshubschrauber in ein Klinikum gebracht. Wie ein Polizeisprecher am Sonntagmorgen auf Nachfrage mitteilte, hat sich der Zustand über Nacht offenbar gebessert. „Aktuell ist der Bub außer Lebensgefahr“, sagte der Sprecher. Der Motorradfahrer sowie seine Sozia wurden schwer verletzt. Der Pkw-Fahrer erlitt leichte Verletzungen sowie einen Schock. Am Motorrad und am Pkw entstand jeweils ein Totalschaden


0 Kommentare