04.02.2019, 13:31 Uhr

Auto kommt wegen Schnee nicht weg Zug kracht in steckengebliebenes Postauto!

Trotz einer Vollbremsung konnte der Zug nicht mehr rechtzeitig stehenbleiben und krachte in das Postauto. (Foto:  KM)Trotz einer Vollbremsung konnte der Zug nicht mehr rechtzeitig stehenbleiben und krachte in das Postauto. (Foto: KM)

Ein schwerer Unfall hat sich am Montag bei Geisenhausen ereignet. Ein Zug war in ein Postauto gekracht, das aufgrund des Schnees am Bahnübergang steckengeblieben war.

GEISENHAUSEN An einem Bahnübergang bei Geisenhausen ist am Montagvormittag ein Zug mit einem Postauto kollidiert. Eine Person aus dem Postauto wurde dabei leicht verletzt, eine zweite hatte einen leichten Schock. Der Bahnverkehr zwischen Vilsbiburg und Landshut muss voraussichtlich längere Zeit eingestellt bleiben, so Einsatzleiter Hermann Vogelgsang.

Laut dem Einsatzleiter ist das Postfahrzeug beim Überqueren des Bahnübergangs im Schnee steckengeblieben. Die beiden Post-Mitarbeiter hätten noch versucht, das Auto von den Gleisen zu schieben, als ein Zug nahte. „Trotz einer Vollbremsung hat der Zug das Auto noch etwa 150 Meter mitgeschleift“, sagte Vogelgsang.

In dem Zug saßen zu der Zeit 39 Personen und zwei Säuglinge. Sie sind laut dem Einsatzleiter nicht verletzt worden. Mit einem Bus sind sie von der Unfallstelle gebracht worden.


0 Kommentare