13.12.2018, 12:20 Uhr

Da war jemand aber richtig müde Polizei musste Autofahrer an der Ampel aufwecken!

Die Polizei machte am Donnerstagmorgen eine seltsame Entdeckung. (Foto: 123rf.com)Die Polizei machte am Donnerstagmorgen eine seltsame Entdeckung. (Foto: 123rf.com)

Spät nachts fallen einem vor Müdigkeit gerne mal die Augen zu. Blöd nur, wenn das im Straßenverkehr passiert: Am Donnerstag bemerkte eine Polizeistreife in Landshut ein Auto, das an einer Ampel auch bei Grünlicht nicht weiterfuhr. Die Beamten wussten auch bald, warum – der Fahrer war eingeschlafen.

LANDSHUT Es war Rot, als die Polizisten im Streifenwagen gegen 0.15 Uhr in der Konrad-Adenauer-Straße ankamen. Ein Auto stand an der Ampel, soweit nicht ungewöhnlich. Als diese aber auf Grün umschaltete, fuhr der Autofahrer nicht weiter. Die Polizisten stiegen aus, näherten sich dem Fahrzeug – und fanden den 40-jährigen Fahrer schlafend bei laufendem Motor vor.

Durch das geöffnete Fahrerfenster versuchten die Polizisten, den Mann anzusprechen, allerdings erfolglos. Erst durch massives Klopfen an der Fahrertür wurde der 40-Jährige wach. Die Beamten hatten den Verdacht, dass der Mann Drogen konsumiert hatte und brachten ihn zur Blutentnahme in ein Krankenhaus.


0 Kommentare