22.08.2018, 09:40 Uhr

Viel Rauch um (fast) nichts Kleinbrand sorgt für Aufregung in der Bauhofstraße


Ein massiver Einsatz der Rettungskräfte am frühen Mittwochmorgen hat für Aufregung in der Bauhofstraße gesorgt. Ein Zimmerbrand war gemeldet worden, Personen seien in Gefahr. Dann war es allerdings doch nur ein Grill und ein paar verkohlte Handtücher. Ein Bewohner des Männerwohnheims hatte in seinem Zimmer grillen wollen.

LANDSHUT Als die Feuerwehr gegen 2.30 Uhr vor Ort eintraf, sah alles tatsächlich nach einem Vollbrand aus. Weitere Feuerwehren aus der Umgebung wurden nachalarmiert. Kurz darauf dann die Entwarnung: Nicht ein Zimmer stand in Flammen. Handtücher, die auf einem Grill abgelegt waren, der wiederum auf einem Fensterbrett stand, hatten Feuer gefangen.Laut Polizei wollte ein 36-jähriger Bewohner des Männerwohnheims in seinem Zimmer grillen und zündete hierzu eine Decke an, die er schließlich auf der Fensterbank ablegte und so den Fensterstock in Brand setzte. Die Bewohner der Unterkunft, die vorsorglich evakuiert werden mussten, konnten nach Beendigung der Löscharbeiten wieder in ihre Zimmer zurückkehren. Der Schaden am Gebäude wird auf rund 10.000 Euro beziffert. Gegen den Verursacher ermittelt nun die Landshuter Kriminalpolizei; der Mann wurde in ein Bezirksklinikum eingewiesen werden.


0 Kommentare