22.07.2018, 10:15 Uhr

Schwerer Unfall Landshuterin wird aus dem Auto geschleudert und tödlich verletzt


Eine junge Frau aus Landshut ist am frühen Sonntagmorgen im Landkreis Landshut bei einem Unfall ums Leben gekommen.

KUMHAUSEN Die 31-Jährige war gegen 3 Uhr mit ihrem Ford auf der Staatsstraße 2087 von Altfraunhofen kommend in Richtung Landshut unterwegs. Auf Höhe der Ortschaft Herbersdorf geriet das Fahrzeug der Frau aus bislang unbekannten Gründen ins Schleudern. Zeitgleich fuhr ein 47-Jähriger aus dem Gemeindebereich Geisenhausen mit seinem Audi in entgegengesetzter Richtung. Beide Fahrzeuge krachten ineinander. „Bei der Kollision wurde die junge Frau aus ihrem Fahrzeug geschleudert und erlitt tödliche Verletzungen“, so die Polizei. Der Audi-Fahrer wurde mittelschwer verletzt.

Da bei ihm im Laufe der Unfallaufnahme eine Alkoholisierung festgestellt wurde, musste er sich zudem einer Blutentnahme unterziehen. Zur Klärung des genauen Unfallhergangs wurde durch die Staatsanwaltschaft Landshut die Erstellung eines unfallanalytischen Gutachtens angeordnet. An den beteiligten Fahrzeugen entstand ein Gesamtsachschaden im mittleren fünfstelligen Bereich. Die Sperrung der Unfallstelle sowie die Einrichtung einer Umleitungsstrecke wurden durch die Feuerwehren der Gemeinden Altfraunhofen, Geisenhausen und Kumhausen übernommen.


0 Kommentare