15.07.2018, 17:34 Uhr

Revision abgelehnt Teenager überrollt: Angeklagter muss ins Gefängnis

Das Urteil gegen den jungen Landwirt ist nun rechtskräftig und er wandert für fünf Jahre ins Gefängnis. (Foto: 123rf.com)Das Urteil gegen den jungen Landwirt ist nun rechtskräftig und er wandert für fünf Jahre ins Gefängnis. (Foto: 123rf.com)

Weil ein junger Landwirt aus Pfeffenhausen bei seiner nächtlichen Partytour einen 17-jährigen Partygast überfahren und einfach liegen gelassen hatte, muss es jetzt für fünf Jahre ins Gefängnis (das wochenblatt berichtete).

LANDSHUT. Die Revision des Angeklagten wurde vom Bundesgerichtshof mit Beschluss vom 4. Juli .2018 verworfen. Das Urteil des Landgerichts Landshut vom 7. Dezember 2017 ist somit rechtskräftig.

Der Jungbauer wurde wegen fahrlässiger Gefährdung des Straßenverkehrs in Tateinheit mit fahrlässiger Körperverletzung in Tatmehrheit mit versuchtem Mord in Tateinheit mit unerlaubtem Entfernen vom Unfallort in Tateinheit mit vorsätzlicher Trunkenheit im Verkehr zu einer Gesamtfreiheitsstrafe von fünf Jahren verurteilt.

Was in den frühen Morgenstunden des 12. Juni 2016 geschah, sorgte für Schlagzeilen: Von einer Party zur nächsten unterwegs, hatte der betrunkene Landwirt auf einer Ortsverbindungsstraße bei Obersüßbach den Jugendlichen mit seinem Auto überrollt. Der junge Bauer fuhr einfach weiter, als wäre nichts gewesen, und ohne sich um den 17-Jährigen zu kümmern.

Dieser überlebte den Unfall mit schweren Verletzungen, weil ihn seine Freunde kurze Zeit später zufällig am Straßenrand liegend entdeckt hatten. Der Polizei gelang es nur wenige Tage später, den Unfallverursacher zu ermitteln.


0 Kommentare