18.06.2018, 13:11 Uhr

Frontal gegen Hauswand Flucht vor Polizei endet an der Hausmauer und mit Totalschaden

Foto: FedericoC/123rf.com (Foto: FedericoC/123rf.com)Foto: FedericoC/123rf.com (Foto: FedericoC/123rf.com)

Den Führerschein einfach abzugeben, das wäre günstiger gekommen. Jetzt aber ist ein 36-jähriger Landshuter seinen Schein los und das Auto ist Schrott. Außerdem hat er eine Anzeige am Hals.

LANDSHUT Der Mann war am Samstag gegen 23 Uhr vor einer Verkehrskontrolle der Polizei in der Flurstraße geflüchtet. Der Mann hatte Vollgas gegeben, dann aber die Kontrolle über seinen Wagen verloren. Das Auto raste gegen frontal in Mauer eines Wohnhauses. Der Polizei gelang es, den 36-jährigen Fahrer und seinen 34-jährigen Beifahrer aus dem total zerstörten Fahrzeug zu befreien. Die beiden mussten mit leichten Verletzungen durch den Rettungsdienst in umliegende Krankenhäuser eingeliefert werden. Der Grund des Verhaltens war schnell ermittelt: Der 36-jährige Autofahrer stand erheblich unter dem Einfluss von Alkohol. Sein internationaler Führerschein wurde beschlagnahmt, er musste sich im Krankenhaus einer Blutentnahme unterziehen. Bei dem Vorfall entstand ein Gesamtschaden von mindestens 30.000 Euro.


0 Kommentare