11.03.2018, 19:24 Uhr

Er hatte erst drei Tage den Führerschein 18-Jähriger baut schweren Unfall, Ärzte kämpfen um das Leben seines Freundes


Beinahe tödliche endete am Sonntagmittag der Ausflug eines 18-jährigen Teenagers. Zusammen mit seinen drei Freunden machte er in seinem Opel eine Spritztour, die endete bei Bodenkirchen im Landkreis Landshut in einem Waldstück an einem Baum. Jetzt kämpfen Ärzte um das Leben eines jungen Mannes.

BODENKIRCHEN Gegen 12.30 Uhr waren die vier Freunde von Bodenkirchen her kommend auf der Verbindungsstraße nach Hauslweid unterwegs. „Ein 17-Jähriger saß auf dem Beifahrersitz, ein weiterer 17-Jähriger hinter dem Fahrer und ein 18-Jähriger hinter dem Beifahrer“, so die Polizei. Offensichtlich hatte der unerfahrene Fahrer eine lang gezogene Rechtskurve in einem Waldstück unterschätzt und war zu schnell unterwegs.

Am Ende der Kurve trug es ihn nach links über die Fahrbahn hinaus, das Fahrzeug streifte einen Baum und prallte unmittelbar danach frontal gegen einen weiteren Baum. Durch die Wucht des Aufpralls erlitten drei der Fahrzeuginsassen leichte Verletzungen und wurden mit Rettungswagen in Krankenhäuser gebracht. Der hinter dem Fahrer sitzende junge Mann erlitt lebensgefährliche Verletzungen und wurde mit dem Rettungshubschrauber in das Krankenhaus Traunstein geflogen. „Dort kämpfen die Ärzte derzeit noch um sein Leben“, so die Polizei.

Fahrer wie Beifahrer waren nüchtern; eine Beteiligung Dritter kann sicher ausgeschlossen werden. Durch den Polizeihubschrauber wurden Fotos gefertigt. Die Absicherung der Unfallstelle erfolgte durch die Freiwillige Feuerwehr Bodenkirchen. Das herbeigerufene Kriseninterventionsteam übernahm die Versorgung der Angehörigen der Unfallbeteiligten.


0 Kommentare