26.02.2018, 09:42 Uhr

Rodel rast in Zuschauergruppe Schlittenfahrt endet mit schweren Verletzungen

Foto: 123rf.com (Foto: 123rf.com)Foto: 123rf.com (Foto: 123rf.com)

Die Rodelgaudi endete mit dem Einsatz eines Rettungshubschraubers: Am Sonntagnachmittag ist ein 64 Jahre alter Mann auf dem „Schlittenberg“ bei Rohrberg im Landkreis Landshut schwer verletzt worden.

NEUFAHRN Mehrere Kinder hatten dort ihren Spaß mit ihren Schlitten. Eine rasante Fahrt nahm allerdings ein böses Ende. Einer der Schlitten fuhr in eine Zuschauergruppe. Dadurch stürzte der 64-Jährige so unglücklich, dass er sich schwere Verletzungen zuzog. „Eine Bergung des Mannes war aufgrund der örtlichen Begebenheiten und der Witterungsverhältnisse auf herkömmliche Weise nicht möglich“, teilt die Polizei mit. Ein Rettungshubschrauber musste angefordert werden. Der brachte den Mann in ein Regensburger Krankenhaus. Im Einsatz waren die Ortsfeuerwehren von Hofendorf und Neufahrn.

Beim Eintreffen der Polizeibeamten war das Kind, das den Schlitten gesteuert hatte, nicht mehr vor Ort. Auch den unbeteiligten Passanten war es nicht bekannt. Sachdienliche Hinweise nimmt die Polizeiinspektion Rottenburg an der Laaber unter 08781/9414-0 entgegen.


0 Kommentare