18.02.2018, 12:35 Uhr

Wintereinbruch fordert zwei Schwerverletzte Auto schleudert bei Schneeglätte in Gegenverkehr


Die unschöne Seite des Wintereinbruchs: Bei Velden ist am Samstagabend ein Auto auf schneeglatter Straße in den Gegenverkehr gerutscht. Zwei Menschen wurden schwer verletzt.

VELDEN Der Unfall ereignete sich gegen 18 Uhr. Da fuhr ein 35-jähriger Pkw-Fahrer auf der B 388 von Velden in Richtung Vilsbiburg. Zu dieser Zeit schneite es und die Fahrbahn war glatt. Der Wagen geriet ins Schleudern und auf die Gegenfahrbahn, wo er mit einem entgegenkommenden BMW einer 38-jährigen Frau zusammenstieß. Bei dem Unfall wurden der Verursacher und seine Ehefrau schwer verletzt. Die Frau im BMW wurde leicht verletzt. An beiden Pkw entstand Totalschaden in Höhe von 13.000 Euro. Die B 388 war zur Unfallaufnahme und Fahrzeugbergung zwei Stunden lang gesperrt.


0 Kommentare