17.02.2018, 09:23 Uhr

Böse Überraschung Hund stellt dreisten Bettler, der flüchtet in einem Audi A6

Ein Bettler in Landshut (Symbolbild). (Foto: web und print)Ein Bettler in Landshut (Symbolbild). (Foto: web und print)

Ein Bettler aus Rumänien (31) hat sich im Landkreis Landshut Zugang zu einem Haus verschafft. Womit er nicht rechnete, war der wachsame Hund der Besitzerin.

ROTTENBURG Am Freitagnachmittag wurde eine Streifenbesatzung der Polizeiinspektion Rottenburg zu einem Einsatz nach Rahstorf gerufen. Ein 31-jähriger Rumäne war auf das Grundstück einer Anwohnerin gegangen und hatte anschließend die nicht versperrte Hauseingangstür geöffnet. Der Hund der Besitzerin stellte den Mann, kurz darauf wurden auch die Bewohner des Hauses auf den 31-Jährigen aufmerksam und stellten ihn zur Rede.

Der Rumäne zeigte noch schnell eine Bettelkarte und stieg anschließend in einen dunkelgrünen Audi A 6 ein, der in unbekannte Richtung wegfuhr. Im Rahmen der Fahndung konnte der Pkw durch eine Streifenbesatzung auf der B 299 bei Weihmichl gestoppt werden. Da sich bei der Kontrolle herausstellte, dass der Rumäne über keinen festen Wohnsitz in Deutschland verfügt, wurde er vorläufig festgenommen. Nach Rücksprache mit der zuständigen Staatsanwaltschaft Landshut und nach Durchführung der erforderlichen polizeilichen Maßnahmen wurde er im Anschluss wieder entlassen. Ihn erwartet nun eine Anzeige wegen Hausfriedensbruch.


0 Kommentare