31.01.2018, 13:10 Uhr

Polizei-Kontrolle in der Flutmulde Polizei verfolgt und schnappt jungen Kiffer

Marihuana und ein Joint (Symbolbild) wurden dem Schüler zum Verhängnis. Foto: wollertz/123rf.com  (Foto: wollertz/123rf.com)Marihuana und ein Joint (Symbolbild) wurden dem Schüler zum Verhängnis. Foto: wollertz/123rf.com (Foto: wollertz/123rf.com)

Wegen eines Joints rannte er aus Leibeskräften. Und aus einer einfachen Routinekontrolle wurde eine richtige Verfolgungsjagd am Dienstagabend:

LANDSHUT Gegen 20 Uhr, wollte eine Polizeistreife in der Flutmulde einen 16-jährigen Schüler aus Landshut kontrollieren. Der Jugendliche gab aber sofort Fersengeld. In der Ludmillastraße auf Höhe Hausnummer 15 rannte er über die Strafe, ein dunkler Pkw eine Vollbremsung einlegen, um einen Zusammenstoß zu verhindern. Nach mehreren hundert Metern schnappten die Polizisten schließlich den 16-jährigen Schüler. Er hatte einen angerauchten Joint sowie eine Tüte mit Anhaftungen von Marihuana bei sich. Die Polizei hat den Schüler im Anschluss an seine Erziehungsberechtigten übergeben und ein Verfahren wegen Verstößen nach dem Betäubungsmittelgesetz sowie einem gefährlichen Eingriff in den Straßenverkehr eingeleitet. Der unbekannte Autofahrer aus der Ludmillastraße soll sich der Polizei als Zeuge unter Telefon 0871/9252-0 zur Verfügung stellen.


0 Kommentare