28.10.2017, 10:51 Uhr

Auto wird in die Luft geschleudert Fahranfänger baut schweren Unfall – vier Verletzte


Ein 19-jähriger Schüler hat in Ergolding in der Nacht von Freitag auf Samstag mit seinem Auto einen schweren Unfall gebaut. Alle vier Fahrzeuginsassen wurden dabei verletzt.

ERGOLDING Nach Informationen vom Unfallort war der Kia-Kleinwagen gegen 0.40 Uhr auf der Moosfeldstraße in Richtung Industriestraße unterwegs. Auf Höhe eines Autohauses wollte der junge Mann einem Tier ausweichen, wobei er sein Fahrzeug verriss. Das Auto drehte sich um 180 Grad und knallte gegen den Bordstein. Dadurch wurde der Kia hochgeschleudert und krachte noch gegen die Motorhaube eines Mercedes, der auf einer angrenzenden Verkaufsfläche stand. Alle vier Insassen wurden mit Verletzungen vom Rettungsdienst ins Krankenhaus gebracht. Wie schwer die Verletzungen sind, ist noch nicht bekannt. Neben der Polizei und dem Rettungsdienst waren die Feuerwehren aus Ergolding und Piflas vor Ort, leuchteten die Einsatzstelle aus, halfen bei der Fahrbahnreinigung und sicherten die Einsatzstelle ab. Am Kia entstand Totalschaden, der G-Klasse-Mercedes wurde beschädigt. Insgesamt entstand Sachschaden von rund 15.000 Euro.

Anmerkung der Redaktion: In der ursprünglichen Fassung hatte es geheißen, dass es sich um eine junge Frau am Steuer gehandelt hat. Tatsächlich war es ein 19-jähriger Schüler.


0 Kommentare