09.12.2020, 09:56 Uhr

44.000 Euro Schaden Lkw kollidiert im Baustellenbereich beidseitig mit Leitplanken

 Foto: Jörg Hüttenhölscher/123rf.com Foto: Jörg Hüttenhölscher/123rf.com

In der Nacht von Dienstag auf Mittwoch, 9. Dezember, um 1.30 Uhr, kam es im Baustellenbereich auf der Autobahn A9 bei Wolnzach in Richtung München zu einem Verkehrsunfall mit einem Sattelzug.

Wolnzach. Der 47-jährige Lkw-Fahrer aus dem Landkreis Freising kam im Bereich der Fahrbahnverschwenkung zunächst zu weit nach links und kollidierte mit der Betonleitwand. Diese wurde auf circa 15 Meter beschädigt. Anschließend kam er nach rechts von der Fahrbahn ab und prallte dort gegen die Leitplanke.

Hier wurden mehrere Schutzplankenteile beschädigt. Auslaufendes Öl verunreinigte zudem den Grünstreifen rechts der Fahrbahn. Die Autobahnmeisterei Ingolstadt übernahm die Absicherung. Für die Bergung des Sattelzugs mussten im dortigen dreispurigen Bereich der rechte und mittlere Fahrstreifen für circa drei Stunden gesperrt werden. Der Sachschaden beläuft sich auf circa 44.000 Euro. Der Fahrer blieb unverletzt.


0 Kommentare