16.11.2020, 15:06 Uhr

Gefährlicher Eingriff 15-Jähriger „beschießt“ Pkw mit Faschingspistole

 Foto: Ralph Hoppe/123rf.com Foto: Ralph Hoppe/123rf.com

Ein 20-Jähriger befuhr mit seinem Pkw am Sonntagabend, 15. November, um 18.45 Uhr, die Preysingstraße in Wolnzach. Als er an einer Gruppe Jugendlicher vorbeifuhr, war er der Meinung, dass sein Fahrzeug aus der Gruppe heraus mit einer Softair-Waffe beschossen worden sei, da er einen Schuss wahrnahm.

Wolnzach. Bei Eintreffen der Streifenbesatzung befanden sich der 20-Jährige sowie eine vierköpfige Personengruppe vor Ort. Hierbei konnte eine Faschingspistole aufgefunden und einem 15-Jährigen aus dem Landkreis Pfaffenhofen zugeordnet werden. Die Spielzeugpistole erzeugt zwar einen Knall, ein Projektil wird dabei jedoch nicht ausgestoßen.

Dennoch wird gegen den 15-Jährigen wegen gefährlichen Eingriffs in den Straßenverkehr ermittelt. Zudem erwarten ihn und seine drei Begleiter noch Ordnungswidrigkeitenanzeigen nach dem Infektionsschutzgesetz, da sie gegen die Kontaktbeschränkungen verstießen.


0 Kommentare